Donnerstag, 15. September 2016

{Blogtour} 666 - Hell's Abyss | Thema: Okkultismus

Heute macht die Blogtour zu 666-Hell's Abyss bei mir Halt und ich kann es kaum erwarten, eure Kommentare zu lesen. Ich bin bereits Station 4!
Auf Station 3 findet ihr einige interessante Infos und Geschichten zu Lilith, einer Figur, die es nicht nur in diesem Buch gibt. Und morgen geht es dann schon zu Station 5 weiter, wo ein weiteres Thema behandelt wird, das mich sehr interessiert: Der Son of Sam. (Wer das ist? Schaut doch nach.^^)

Wohlbemerkt: Ich werde hier meinen Standpunkt darstellen und Infos einbringen, die ich aus diversen Quellen habe. Sicherlich sieht manch einer etwas anders und würde auf andere Weise mit dem Thema umgehen.



Also kommen wir nun zu einem Thema, dass ich persönlich als sehr, sehr interessant erachte:

Okkultismus
Und warum die Angst vor ihm unbegründet ist.

Okkultismus lässt sich erst einmal nicht genau definieren, da er viele, viele Bereiche umfasst. Als Thema passt er trotzdem wunderbar zu „666“, da Lucy und andere Figuren nicht nur durchaus düstere Praktiken durchführen, sondern allgemein viele Themen aufgegriffen werden, die in das Themengebiet Okkultes fallen.
Da man aber eben auch endlos viel zu diesem Bereich schreiben kann, habe ich mir einige Punkte ausgesucht, die gut passen, recht interessant sein sollten, und ich nicht allzu ausschweifend behandeln werde.

Bei meinen höchst professionellen Nachforschungen ist mir aufgefallen, dass gerade religiöse Websites den Okkultismus sofort mit Negativem verbinden und auf gefährliche Sekten hinweisen. Ich persönlich sehe das etwas weniger... verbohrt.
Der Okkultismus befasst sich letztendlich mit der „Lehre vom Verborgenen“ und nicht damit, wie man Jungfrauen zerhexelt und Neugeborene irgendeinem höheren Wesen opfert. Man kann in jedem Themengebiet auf fragwürdige Gestalten treffen. Das macht aber beispielsweise mich auch nicht zu einem Sektenmitglied und einer Anhängerin dunkler Gruppierungen, nur weil ich mich für Derartiges interessiere. Ein Gerichtsmediziner wird ja auch nicht gleich zum Mörder, nur weil er Leichen untersucht. (Applaus an der Stelle für mich, weil ich so ein WUNDERVOLLES und wirklich SUPER VERSTÄNDLICHES Beispiel gebracht habe... Ja ja. Das kommt davon, wenn man sich nach einem langen Tag in der Sonne an so einen Artikel setzt...)
Lange Rede, kurzer Sinn.
Es gibt sicher Einige, die vor dem Paranormalen und Mystischen zurückschrecken. Ich selbst sehe dazu aber keinen Grund. Der Gedanke daran, was sich das menschliche Hirn so ausdenken kann ist für mich interessanter.
Laut Wikipedia soll sich ja sogar Hitler auf den Okkultismus gestützt haben.- Sowohl in seiner perfiden Propaganda, als auch in einigen Schriften. Ob das nun stimmt... Wer weiß. Jedoch wird es wohl nicht ohne Grund eher in den Bereich der Verschwörungstheorien gestellt.


Sobald man bei Google „Okkultismus“ oder ähnliche Begriffe eingibt, wird man mit Worten wie „Satan“, „Hölle“ und „Teufel“ praktisch erschlagen.
Dass ich selbst das Ganze als nicht so gefährlich erachte, wie es viele Leute darstellen wollen, habe ich ja bereits erwähnt. Immerhin gehören unter die Rubrik Okkultismus auch Bereiche wie Pendeln und Astrologie und diese Themen sind in der Bevölkerung zwar oft als Humbug abgetan (Ich zähle mich dazu, sorry liebe Fans von AstroTV.), aber eher akzeptiert als beispielsweise Satanismus.
Versteht mich nicht falsch. Ich glaube an rein gar nichts in irgendeiner Richtung. Weder an einen Gott im Himmel, der da mit seinen Engelchen auf jeden aufpasst, noch an einen Teufel, der seine Dämonen nachts unter die Betten von Kindern kriechen lässt. Ich finde lediglich sowohl „oben“ als auch „unten“ interessant. Warum auch nicht? Leben und leben lassen. So lang man niemandem damit schadet, kann man doch glauben, an was man will. Oder eben an was man nicht glauben will.
Außerdem lässt sich auch vieles aufpushen. Beispielsweise der Mord an Sandro B. hier in Sondershausen. (Ja, „hier“. Die sogenannte „Satanistenstadt“ ist mein Geburtsort.) Dieser schreckliche Mord ist sehr schnell als „Satanistenmord von Sondershausen“ berühmt geworden. Dass die Bandmitglieder von Absurd, einer rechten Black Metal Band, den Jungen allerdings aus durchaus „irdischen“ Streitereien umgebracht haben, wird gern übersehen. Immerhin konnte man sich sofort auf eine schreckliche Geschichte stürzen und sie zerfetzen und der Bevölkerung als tragische und düstere Story vor die Füße schmeißen.
Ich will weder irgendwelche Gruppierungen in Schutz nehmen, noch etwas schönreden. Ich will damit nur zeigen, dass man schnell etwas vollkommen falsch sehen kann, nur weil man bestimmte Hintergrundinfos hat, die keine weitere Bedeutung haben sollten.
Als Lektüre zu diesem Thema kann ich wirklich „Satanskinder – Der Mordfall Sandro B“ empfehlen. Ich habe dieses Buch verschlungen, denn es verfolgt wirklich sehr interessant und vor allem objektiv den Verlauf dieses schrecklichen Vorfalls und die Prozesse und Ermittlungen danach.
(Und was ich am besten finde: In diesem Buch wird lang und breit erklärt, dass die phöse phöse Black Metal Musik nichts damit zu tun hatte.)


Wie gesagt: Okkultismus bedeutet nicht Hörner, Ziegenhufe und Verdammnis, sondern das Interesse an/ das Umfassen von Dingen, die für unsere Sinne so nicht greifbar sind.


12.9.- Protagonisten - Doreen von Kunterbunte Bücherkiste
 13.9.- Die Gothic-Metal-Szene -Andrea von LeseBlick
  14.9.-Lilith-Die Heimsuchung - Steffi von Litis' Fabelhafte Welt Der Bücher
   15.9.-Okkultismus- Hier bei mir!♥
    16.9.-David Berkowitz, der Son of Sam - Beate von Lord Byrons Buchladen
     17.9.-Autoreninterview - Jessica von In Büchern Leben


Und jetzt zu dem Thema, das euch wahrscheinlich am meisten interessiert (Ich kenne euch doch, ihr gierigen Dingerchen.♥)

das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 3x den ersten Band "666 - Hell's Abyss" inklusive Button.
Da die Ausgaben mit dem neuen Cover noch nicht gedruckt sind, bekommt ihr euren Gewinn dann noch im ursprünglichen, schwarzen Kleidchen. ;)
Um teilzunehmen, müsst ihr mir nur eine Frage beantworten:

Glaubt ihr an Übersinnliches?
(Habt ihr vielleicht sogar Angst davor?)


Teilnahmebedingungen
- Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
-Du musst einen Wohnsitz in Deutschland haben 
- Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
- Da der Versand deines Gewinnes durch den Autor erfolgt, wird deine Adresse an ihn weitergegeben (anschließend aber – siehe oben – gelöscht).
- Falls dein Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte, übernehmen wir keine Haftung dafür.
- Die GewinnerInnen erklären sich einverstanden, dass ihr Name im Rahmen der Blogtour öffentlich genannt werden darf.
- Weder Facebook noch Blogger haben etwas damit zu tun.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Teilnehmen könnt ihr bis zum 21.09., ausgelost wird am 26.. :)


Fun Fact für die, die bis hier gelesen haben:
Ich musste tatsächlich kurz ein Lachen unterdrücken, als plötzlich in der zufälligen Wiedergabe von iTunes "Satan my master" lief, während ich das hier geschrieben habe.:D

Kommentare:

  1. Whahhhhh danke für deinen coolen beitrag und die tour mich doch an mein leben vor meiner Tochter erinnert! ;-)

    Übersinnliches naja,teils teils.......ich müsste dafür doch wohl mal eine Woche im Geisterschloss übernachten um es zu beurteilen oder eine Untertasse entdecken.
    Oder eben etwas gruseliges miterleben.....sonst würde ich sagen eher nein, aber ich finde das ein toter mensch nicht verschwindet sondern seine Aura und seine seele da lässt und man die spühren kann!

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geisterschloss klingt super... Wenn du eine Horrorwoche darin startest, buch mich mit ein!:D

      Löschen
  2. Hallo,

    ich glaube schon das es Dinge gibt die sich der Mensch nicht erklären können. Aber direkt Angst vor Übersinnlichen habe ich nicht.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Etwas glaube ich schon daran, aber Angst habe ich davor nicht wirklich.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. huhu :-)) Also eigentlich nicht, aber dennoch versuche ich daran zu glauben, damit das Leben noch ein Hauch magisch und übersinnlich und unerklärlich bleibt^^ Und gruseln ist schwierig....da muss schon echt krasses Zeugs passieren, dass ich da bissl ängstlich werde^^
    ^Hat dir eigentlich schon jemand gesagt, dass dein Blogheader echt total hammer cool ist?!! Mega!!

    Liebe Grüße Kendra
    kendra-butterfly@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich weiß genau, wie du das meinst. Ich denke auch, so ganz ohne das alles wär die Welt vielleicht zu langweilig.
      Uuuuund danke für das Kompliment.:)

      Löschen
  5. Hallo Annabel
    Zuerst möchte ich Dir, wie auch deinen vorherigen Tourmitgliedern ein Kompliment für einen gelungenen Blog aussprechen! Bisher habt ihr alle vier es geschafft, das Thema neutral, aufschlussreich und trotzdem (!) interssant zu beleuchten!

    Nun zu der Frage, ob ich an Übersinnliches glaube:
    Ich bin mir da nicht ganz sicher! Meiner Meinung gibt es sowas, wie Geister, Dämonen, etc. wahrscheinlich nicht, aber es werden nicht umsonst staatlich geförderte Projekte aus dem Boden gestampft, die z. B. Telekinese und Telepathie untersuchen. Sehr interessant finde ich die bewiesenen Versuche mit Zwillingen, die trotz großer Entfernungen von einander spüren können, wenn der/die Andere Schmerzen empfindet, sich super wohl fühlt, oder in tiefster Trauer steckt. In diesem Sinne handelt es sich auch um etwas Übersinnliches, denn unsere Sinne können diese Phänomene nicht erfassen und logisch erklären! Auch aus diesem Grund wird dieses Thema (wenn auch nur kurz und es eigentlich nicht zur direkten Geschichte gehört) auch bei mir erwähnt.
    Wenn man also auch solche Dinge mit in den Bereich "übersinnlich" steckt, dann ja: Ich glaube daran!

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,

    direkt glauben daran vermutlich eher nicht, folglich habe ich auch keine Angst davor. Aber per se verneinen würde ich die Möglichkeit natürlich nicht. Nur, weil man es in der Regel nicht greifen kann, heißt das ja noch lange nicht, dass es nicht da sein kann ;)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    also ehrlich gesagt glaube ich gar nicht daran... ich lese aber sehr gerne davon :D

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    glauben tu ich nicht wirklich dran auch wenn es sicher unerklärliche Sachen gibt. Aber lese darüber tu ich es gerne.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: