Freitag, 20. Juni 2014

{Neuigkeiten} Ein neues Konzept │Ich bitte um eure Meinung!

Hallöchen, meine Schnitten!
Ich möchte heute etwas bekanntmachen, das mir schon eine Weile im Genick sitzt.
Zwei Jahre blogge ich jetzt schon über Bücher und all den Kram, der dazugehört. Ich habe mittlerweile 184 wunderwunderwundergeile (habt ihr "-volle" erwartet? Ich bitte euch:D) Leser gewonnen und viele super Bekanntschaften gemacht. Doch auch, wenn ich Bücher liebe und sie in mein Leben gehören, möchte ich jedoch auch über anderes bloggen. Über Mode, Lifestyle, Musik etc.
Wie gesagt: Ich schreibe gern über Bücher. Aber es gibt Phasen, in denen will ich so so so viel schreiben aber es passt dann nicht in meinen Blog und mir ist, als würde mein Kopf platzen.
gif Gifmovie Mixed Soup art painting animation

Am liebsten würde ich aBookdemon nicht mehr als reinen Buchblog bezeichnen, sondern eben als einen Blog über mich. Natürlich werde ich weiter Rezensionen posten und hier wird sich auch noch viel um Bücher drehen. Doch werde ich eben auch über Mode, mein Leben, meine Gedanken schreiben.

Da mein Blog jedoch auch von euch- meinen Lesern- am Leben gehalten wird, möchte ich euch fragen, was ihr davon haltet. Sicherlich ist es mein Blog und meine Entscheidung. Jedoch habt ihr hier eben einen Buchblog abboniert, und das hatte sicher seinen Grund.
Also hier meine Frage. Von euren Antworten hängt ab, ob aBookdemon ein Buchblog bleibt, oder zu einem
Annabel-Blog wird.
Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu. Egal, wie es mit aBookdemon weitergeht.
 Ich liebe euch, meine zuckersüßen Sahnehäubchen!:*
ineedthisforreactions will ferrell gif


Kommentare:

  1. Hallo :)
    Wie du schon sagtest ist es dein Blog und deine Entscheidung. Ich weiß nicht viel über dich und was du sonst so machst, aber wenn das hier so eine Art "Modepüppchen-Blog" werden würde (was ich irgendwie nicht vermute ^^) würde ich diese Beiträge wohl eher nicht lesen sondern nur für die Rezis vorbeischauen. Das kann anderen Lesern aber natürlich je nach Interessen ganz anders gehen.

    Ich weiß ja nicht wie du dazu stehst, aber du könntest auch einfach einen zweiten Blog beginnen. Ich habe auch meinen Bücherblog getrennt von meinem "Lifestyle-Blog", den ich mit meiner Freundin schreibe, und meinem Reiseblog, der so ein bisschen nebenher plätschert und auf dem ich meine Reiseerlebnisse aufarbeite. Ich bin sehr glücklich mit der Aufteilung, weil einfach jeder dem folgen kann, was ihm anspricht und auch ich so ein bisschen Ordnung in meinen Gedanken habe. Natürlich kann ich aber auch nachvollziehen, wenn man "alles in einem" haben möchte ;)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, also eins kann ich versichern: Ein Modepüppchen-Blog wird das hier ganz sicher nicht.:)
      Danke für deine Antwort:D
      Du hast Recht, ich hätte gern alles in einem. Deswegen möchte ich Lifestyle und Bücher zusammenschmeißen.^^

      Löschen
  2. Eigentlich ist es ja dein Blog und somit sind es auch deine Entscheidungen :) Natürlich ist es richtig toll, dass du über 180 Leser nur durch Bücher gewonnen hast und vielleicht wirst du auch einige verlieren, wenn du dein Konzept erweiters. Trotzdem würde ich es toll finden, wenn du auch über dein Leben schreibst, du behälst das Thema der Bücher ja immer noch bei :) Du würdest sicherlich noch mehr Leser dazugewinnen, die sich eben für den Part deines Lebens interessieren!
    Aber es ist immer noch deine Entscheidung :)
    xoxo Michie von www.innocentwoorld.blogspot.com ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde dir raten, das zu tun, was sich für dich besser anfühlt. Klar geht es beim Bloggen auch um Leser, aber in erster Linie sollte man doch über das bloggen, was einem gefällt und Spaß macht. Wenn das bei dir nicht nur Bücher sind, finde ich das völlig ok. Das Leben ist nunmal bunt.
    Ich selbst blogge ja auch nicht nur über Bücher. Mag sein, dass mich deshalb vielleicht der ein oder andere nicht abonniert, aber ich bin glücklich mit meinem Konzept, deshalb ist es mir das wert. Solange zum Beispiel schon am Titel erkennbar ist, zu welchem Themengebiet der Post gehört, kann man ihn ja einfach ignorieren, sollte er einen nicht interessieren.
    Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen :)

    Liebe Grüße
    Lulu von Cook - Bake - Book

    AntwortenLöschen
  4. Hiho,
    ich schließe mich Jacy's Stimme an. Irgendwie hat sie alles genauso geschrieben wie ich das auch getan hätte, also wiederhole ich das jetzt einfach mal nicht. Kann mir ja so gar nicht vorstellen, dass das ein "Modepüppchen" werden könnte. Dieser Begriff in Bezug auf Dich? Geilo. Du machst das schon und ich interessiere mich auch für die anderen Themen. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde mich wirklich, wirklich freuen, wenn mehr Buchblogger zu "wirklichen" Bloggern werden. Ich mag es, etwas über die Person hinter dem Blog zu erfahren. Was denkt sie? Was macht sie noch anderes als zu lesen. Das Bloggen diente ja früher einfach dazu, ein onlinetagebuch zu führen. Ich finde es schade, denn ich finde es immer viel persönlicher, wenn man noch ein bisschen mehr erfährt :)

    Also, trau dich! Dann fühle ich mich nicht mehr so alleine ;)

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich würde mich freuen, neben den Büchern auch mehr über dich zu lesen, letztendlich bleibt es natürlich deine Entscheidung =)
    Ich zB hab zwei Blogs um diesen Umstand quasi getrennt zu haben, aber mach genau das, was du für dich als richtig empfindest =) Ich bleibe dir so oder so jedenfalls treu =)

    Liebste Grüße,
    Vivka
    http://windgeflu.blogspot.de
    http://fusseligebuecherwuermer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir kommt es drauf an. Ich finde es einerseits super anstrengend, einen Blog nur zu einem bestimmten Thema zu führen, also sich dauernd selber zu filtern. Aber andererseits habe ich bei Bloglovin auch schon Blogs abonniert, weil sie zu einem bestimmten Thema gepostet haben und plötzlich wurden nur noch DM Einkäufe abfotografiert und Bilder vom Hündchen gezeigt, was mich mal so gar nicht interessiert hat :/
    Ich glaube es kommt immer darauf an, was du draus machst und ich will mich einfach mal überraschen lassen. Gerade weil ich dein Blogdesign auch so mag, glaub ich, das es gut werden wird :)

    Liebe Grüße,
    Suey

    AntwortenLöschen
  8. Ich entspreche vermutlich nicht deinem "durchschnittlichen Leser", aber ich würde es sehr begrüßen, wenn du auch über andere Themen bloggen würdest. Ich finde es nämlich auch immer sehr interessant, etwas mehr über den Menschen hinter dem Blog zu erfahren.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: