Montag, 14. Juli 2014

〔Talk〕Rockharz 2014

Hallöchen, meine süßen Satanskinder!
⇢ 5 Tage campen.
⇢ 4 Tage purer Metal.
⇢ 0 Stimme.
Madame war erneut beim Rockharz! Und sie hat es genossen, gefeiert und will es definitiv wiederholen! 
Am Mittwoch, den 9. Juli zur Mittagszeit bin ich mit einem Freund losgezogen. 1 1/2 Stunden sind wir durch den Harz und nach Ballenstedt gefahren bis wir endlich auf dem Festivalgelände ankamen.
Zusammen mit ca. 10 anderen (wahnsinns) Leuten haben wir also unsere Zelte und Pavillons aufgebaut. Was ich am Rockharz wirklich unglaublich liebe ist eben dieses familiäre Flair. Wildfremde Leute sind wie Freunde zu dir, geben dir ein Bier und erzählen dir ihre Geschichten.
Zum Glück hatten wir auch wunderbares Wetter. So wunderbar, dass ich mir einen ordentlichen Sonnenbrand zugezogen hab. Aber ab der Nacht vom Freitag zum Samstag war ich eh im Endstadium.:D
Aber alles der Reihe nach. Macht euch auf eine richtig geile Story gefasst!

Zuerst sei das Pösie-Album (Jaja, die Dinger heißen eigentlich Poesiealben, aber wir haben es cooler gemacht) erwähnt. Das hat unser Camp nämlich die ganze Zeit begleitet. 

Ist es nicht schick? Das Ding gehörte einem von uns und da durfte sich jeder drin verewigen. Aber ich fürchte, wir haben das hübsche Buch innerhalb von 5 Tagen gefüllt. Wir haben es geschändet, misshandelt, dreckig gemacht, bemalt, beklebt und und und.
Anhand dieses Albums kann ich den Ablauf des Festivals wahrscheinlich am besten beschreiben. Denn da drin wurde wirklich alles festgehalten.

Da haben leider noch nicht alle unterschrieben.  





In der Nacht vom Freitag zum Samstag bin ich eine ganze Weile noch mit 2 (oder 3?) Leuten draußen sitzengeblieben. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für coole (und irre) Leute man kennen lernt, wenn man einfach mal die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen um halb 7 (oder 6?) sitzen bleibt.
Zuerst kamen zwei Typen, die ein Mädel zu ihrem Zelt gebracht haben, weil sie sich verlaufen hatte. Da ich in Ziegenfelle eingewickelt war, musste mir einer Nüsse zuwerfen und der andere mir die Colaflasche ansetzen, da ich meine Hände nicht herausholen wollte. Beide haben sich im Pösie-Album verewigt. Und einer hat mir sogar ein Sätzchen gewidmet.

Dazu kam dann noch "Jack Sparrow" (Er hat selbst so unterschrieben. Was weiß ich, wie er hieß:D). Ich glaube, er war der erste nüchterne Mann, der mir in dieser Nacht begegnet ist. Er hat sogar auf Arabisch "Wer das liest ist scheiße." in das Pösie-Album geschrieben.:D Etwas Exotik kann ja nie schaden. Außerdem trug er sogar Röckchen und ein Kopftuch aus Rockharz-Flaggen.

Das waren die eher erwähnenstwerten Gäste.^^

Wichtiger  ist eigentlich das hier:
Auf unserem Tisch stand nämlich ein mit Rührei verkeimter Wok. Drüber hat eine Amsteldose an einem Strick gehangen. Das Ding hatte nämlich ein Jahr auf dieser Wiese überlebt und deswegen war sie quasi eine Reliquie. Ich hab das Ding immerzu hin- und hergeschubst. Irgendwann hab ich dann eine kleine Stelle "ausgependelt" an der sie nicht an der Kante vom Wok hängengeblieben ist.
Und für diese "Lücköööö" haben wir uns dann supertolle und alles erklärende Titel ausgedacht. (Wohlgemerkt, es war dreiviertel 3 am Morgen und wir waren alle nicht mehr ganz so 100% nüchtern.)







← Supertolle, heilige Reliquien-Amsteldose


Den Typen fand ich total cool.:D
Für mich ist er ja zu dem Rockharz-Vater (also ich glaube, dass es der Vater war:D) geworden. Er hat seine kleine Tochter (die wohlgemerkt Ohrenschützer getragen hat, weil es wirklich sehr laut auf dem Gelände vor der Bühne war) mit einer Sackkarre durch die Gegend gefahren.:D Ich wünschte, das hätte jemand für mich gemacht.

Die Wärme hat wirklich geschlaucht. Und dann noch das hin- und herlaufen... Unser Camp war recht weit hinten und der Boden war so uneben. Und dann latsch mal 34034579204975038475 Kilometer mit 20-Loch-Springern!:D
Ich hab richtig hübsche aufgescheuerte Hacken und hatte keine Pflaster dabei. Aber egal, da drüber kann ich hinwegsehen.




Allerdings hat meine Stimme am Samstagabend schlappgemacht und die Halsschmerzen wurden immer schlimmer. Zum Glück hatte jemand eine Ingwerwurzel dabei. Die haben wir zerschnetzelt und auf einem Campingkocher im Wasser gekocht. Hat genauso geschmeckt wie es aussieht. Allerdings hat es etwas geholfen. Also immerhin.:D




So ungefähr sah dann also mein Morgen aus.
Ingwertee aus einer süffigen Blechtasse, umgerührt mit einem Gammelmesser. Dazu eine Rolle Zewa, weil ich keine Taschentücher mehr hatte. Dementsprechend war meine Nase feuerrot, was (das muss ich wirklich sagen) wunderbar mit meinem hydrantrotem Sonnenbrand wunderbar harmoniert. Ich krieg den Mist nichtmal richtig überschminkt!:D
Ich sehe aber allgemein wirklich fertig aus.




<- Fand den Pullover voll toll. Vor allem den Spruch.







Aaaaaber natürlich haben wir auch schön Scheiße gebaut. Ich durfte die Leute anmalen und Zöpfchen flechten.:D

Und hier noch ein paar supidupitolle Impressionen von Musik, Bands, Gelände etc. :







Natürlich habe ich auch ordentlich abgeräumt!:D






Jap. Ich hab auch ein Paket Kaffe bekommen!:D

 







Alles in allem war Rockharz mal wieder einfach nur geil. Wenn nächstes Jahr wieder gute Bands kommen, bin ich wieder dabei!


Kommentare:

  1. Hey Kirschscheiße, ich bin mir ziemlich sicher, dass es halb 7 am Samstag war!

    Ist das eigentlich auch Stalking, wenn man nur deinen Vornamen und Rockharz kombinieren muss um dich zu finden? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das dein scheiß Ernst?:D
      WAAAARUM bin ich nur so fame, dass man mich über Google findet?

      Löschen
  2. Datenschutz? I don't fucking care... (Ey, dieser komische Typ ging mir ja sowas von auf den Sack.)

    Ich war am Samstag Nachmittag so verpeilt.. Glaub ich hab dich bei Powerwolf gesehen, aber in einer Mischung aus Sonnenstich und Kater hab ich dich nicht wirklich erkannt. Vielleicht wars auch nur deine Zwillingsschwester, aber im Nachhinein glaub ich du warst es... :D War noch Abends kurz in eurem Camp, aber du warst nicht da. ;(

    Wollte dir eigentlich nur sagen, dass es mir leid tut, *falls* ich dich ignoriert hab. Das verlangte meine Ehre als Ritter, Pirat und Unterwäschemodel. Und jetzt find ich auch noch heraus, dass du ja voll die Berühmtheit bist. Ab jetzt solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass ich deinen YouTube-Channel abonnieren und jede Geste und jedes Mundwinkelzucken analysieren werde! *harhar*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das mit YouTube kannst du gleich mal knicken!:D Das war vor meiner Diät! Ich sehe aus wie ein schwarzer Kartoffelsack.

      Löschen
  3. Na super, der erste Teil wurde nicht veröffentlicht.:D
    Also nochmal:
    Welcher von den ganzen gruseligen Leuten bist du jetzt? Kirschscheiße, oder der Nüsschenwerfer?
    Schick mir mal 'ne Mail, die steh rechts in der Seitenleiste.

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja nach einer genialen Woche :D bei mir sah es zwar nicht so aus, aber dafür hatte ich keine Halsschmerzen :p
    LG Elsa :)

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Beitrag :D Da steigt die Vorfreude aufs Summer Breeze bei mir noch mehr! Ich war schon ewig nicht mehr über Nacht auf einem Metal-Festival und freue mich schon tierisch auf lange Nächte voller Dummschwätzerei :D
    Wir werden schon am Mittwoch anreisen, das heißt wir kriegen hoffentlich einen Platz schön nah am Festivalgelände... Früher waren meine Springer immer sehr gut eingelaufen, aber meine "neuen" aus Synthetik habe ich nicht so häufig an... Ab einem gewissen Alter läuft man dann ja doch nicht mehr ausschließlich mit denen rum *lach*

    Nächsten Donnerstag sind meine Prüfungen rum und es geht ab nach Hause. Dann wird es auf www.o-for-awesome.blogspot.de ein paar Posts zur Festival-Vorbereitung geben. Vielleicht magst du ja mal reinschauen ;)

    Ich wünsch' dir einen schönen Sonntag!

    Jacy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: