Samstag, 8. März 2014

{Rezension} Wie Monde so silbern ~ Marissa Meyer


Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?

Ich muss zugeben: Am Anfang war ich schon sehr verwirrt. Ich hatte eine (wie oben erwähnt) Märchenadaption erwartet. Aschenputtel, die von ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern fertig gemacht wird, am Ende dann den Schuh auf der Treppe verliert, den Prinzen heiratet.... Bla bla bla eben.
Aber nix da!
Cinder = Aschenputtel. Das ist sofort offensichtlich. und man merkt auch beim Lesen: "Och, das Märchen kenn ich doch schon.". Allerdings gibt es doch noch sehr viele Überraschungen:
Cinder ist Mechanikerin, dazu ein Cyborg. Das heißt, dass sie halb Roboter ist, da ihr fehlende Gliedmaßen durch biomechanische ersetzt wurden. Sie hat einen kleinen Stand auf dem Markt, an dem sie arbeiten muss. Ihre einzigen Freundinnen sind Iko, eine Droidin, und ihre kleine Stiefschwester. Sie lebt bei ihrer Stiefmutter in einer Wohnung, welche sie dazu zwingt, das Geld ins Haus zu bringen. Cinders Adoptivvater ist schon lang tot, was den Hass ihrer Stiefmutter auf sie nur noch mehr schürt.
"Wie Monde so silbern" ist also nicht nur eine Märchenadaption, sondern zudem auch eine hochmoderne, welche schon an Sci-Fi erinnert. 
Und dann taucht Kai, der Prinz, an ihrem Stand auf. Cinder soll seine Medidruidin reparieren, welche viel wichtiger ist, als sie zu sein scheint. Als dann auch noch die Königin Levana vom Mond auftaucht, spielt das ganze Land verrückt. Und ihre Absichten sind nicht das Wohl der Erde.

Neben einem wunderschönen Schreibstil bietet dieses Buch also auch eine zauberhafte Story, welche nicht nur gut durchdacht ist, sondern auch nie an Spannung verliert. Die Autorin hat es geschafft, das Märchen von Aschenputtel komplett neu aufzurollen und viele andere Teile einzufädeln, die man in "Wie Monde so silbern" nicht erwartet hätte: Die Pest, Raumschiffe, Frieden, der auf der ganzen Welt herrscht...
Auch ist die Hauptprotagonistin sehr sympatisch. Sie ist nicht das typische Mädchen, das schwach ist und immer wieder vom nächsten Mann gerettet werden muss, nur um sich am Ende eh in alle zu verlieben. Im Gegenteil. Cinder ist taff, schlau und auf ihre eigene Art sehr stark. Und auch, wenn natürlich eine kleine Liebesgeschichte zwischen ihr und Kai entsteht (wenn man es denn so nennen kann), ist diese nicht zu dominant, wird eher hin und wieder angekratzt. Was mich als Nicht-Liebesstory-Fan sehr freut.
Nur ist es etwas schade, dass manche Dinge schon von Anfang an vorhersehbar waren. Welche verrate ich aber nicht, denn vielleicht geht es anderen ja nicht so.^^

Aber nachdem ich dieses traumhafte, süße, spannende und mit viel Liebe geschriebenes Buch beendet hatte, dachte ich nur: "Verdammt, das war's? Jetzt ist es vorbei?" Ich wär am liebsten in das Buch gekrochen und hätte Cinder dazu gezwungen noch mehr zu erzählen.


"Ich bin ein Niemand. Ich bin ein Cyborg."
Seite 378, Zeile 27



Von diesem Buch kann man einfach nicht genug bekommen! Und wenn man offen für viele neue Ideen und ein Sci-Fi-Aschenputtel ist, darf man sich "Wie Monde so silbern" einfach nicht entgehen lassen!

5/5


Kommentare:

  1. Oh, ich liebe dieses Buch auch :)
    Ich bin mal sehr gespannt, wie dir der zweite Band und die neuen Protagonisten gefallen! Ich fand ja, sie hat sich im zweiten Teil sogar noch gesteigert ^^

    Liebste Grüße
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den zweiten Teil werde ich mir gleich als Nächstes besorgen!:D

      Löschen
  2. Liebe Annabel,
    ich lieeebe deinen Blog! :) Deine Aktionen sind hammer, das Design zum Träumen, und ich liebe es, wenn du so kleine 'Tags' einfügst, wie bei deiner Ausbeute der Leipziger Buchmesse, "Die Leipziger Buchmesse 2014"...
    Und die Songs sind wunderschön! :)
    Irgendwie geht ja GFC zurzeit nicht... Aber ich schaue sowieso immer wieder mal vorbei.

    Das Buch nervt mich nun langsam - ich sehe es überall, mit fünf Sternen bewertet, aber ich habe es nicht! Demnächst muss ich es mir wirklich gleich zusammen mit dem zweiten Band besorgen...
    Deine Rezension ist wirklich toll und macht mir umso mehr Lust auf dieses Buch ;D

    Ich habe übrigens auch einen Buchblog ~ WONDERFUL {nothing else.} BOOKS. Würde mich über einen Besuch von dir seeeehr freuen!

    Alles, alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, freut mich echt total, dass du meinen Blog so gut findest!:3
      Ist immer schön sowas zu hören.^^

      Ich hab das Buch anfangs auch gehasst. Allerdings habe ich im Laden dann mal reingelesen und es hat mir gefallen. Ist eben nicht komplett so ein Mädchen-Ding:)

      Ich schau mal auf deinem Blog vorbei ;)

      lG

      Löschen
    2. Jaaa, bei Blogs spare ich nie mir Komplimenten... Ich hab dich mal auf Blogzug angeschrieben, wegen einer gegenseitigen Buchblogvorstellung, haha, aber hast es wahrscheinlich nie gesehen.
      Klar, das weiss ich. ;D

      Ja, manchmal brauche ich so was Unterhaltsamen für Mädchen, aber für längere Zeit bei mir - never!

      Würde mich freuen!

      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  3. Ich habe das Buch auch gelesen und ich liebe es. Unser Geschmack scheint da ziemlich ähnlich zu sein (Ich bin auch kein großer Fan von Liebesgeschichten aber man findet ja kaum Bücher ohne)!
    Ich staune immer wieder darüber wie schön dein Blog ist!
    LG, Clary

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: