Samstag, 12. Oktober 2013

[Rezension] Der Tod der Märchenmacher- Thomas Weber


Titel: Der Tod der Märchenmacher
Autor: Thomas Weber
Verlag: Drachenmond Verlag
Seitenzahl: 359 Seiten
Preis: -Taschenbuch- 13,95€
Kaufen


Klappentext: 
Freddy ist wenig begeistert, als ihn ausgerechnet Cindy Crow, das unattraktivste Mädchen der Schule, um Hilfe bittet. Sie behauptet, die Prinzessin in einem unvollendetem Märchen der Gebrüder Grimm zu sein - und er der große Held, dazu auserkoren, das Märchen so enden zu lassen, wie sie alle enden: Und wenn sie nicht gestorben sind, dass leben sie noch heute. Freddy hält Cindy für verrückt - bis er einem sprechenden Wolf begegnet, dessen Frauchen Taro ein noch größeres Problem hat: Die schwarze Kutsche ist unterwegs und gruselige Gestalten haben Taros Großmutter entführt. Besitzt Freddy etwa doch das gewisse Etwas, das ihn zu einem Helden macht?

Lieblingszitat:
"...Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste am Strand? So geht doch der Spruch. Dann taucht ein Wasserkopf auf und sagt: 'Du Faltengesicht siehst scheiße aus, aber die Kleine da, die ist geil.' [...] Da die Alte das Messer sind selbst wetzen will, schickt sie ihren Säbelschwinger mit der Süßen in den Busch. Der lässt sie laufen, die stolpert über die Berge und trifft sieben Hampelmänner, die scharf wie Ratten sind." Seite 114
(Ich hab es einfach wahnsinnig gefeiert, wie Freddy da redet. :D)

  Inhalt:
Freddy Goldman ist stinksauer, als ihn seine Freundin Melissa verlässt und kurze Zeit später einen neuen Freund anschleppt. So gefällt es ihm noch weniger, als Cindy ihn um Hilfe bittet und er somit promt immer wieder in neue Gefahren schlittert. Da wären ihre eigenartigen, deformierten Eltern und die neue Welt, in die er gerissen wird. Dort wird er regelmäßig bedroht, angegriffen oder festgehalten. Außerdem lernt er Taro und ihr Haustier, einen sprechenden Wolf, kennen. Als dann auch noch ihre Großmutter von den Alps entführt wird, muss er nicht nur Cindy helfen, ihr angebliches Märchen zu einem Happy End zu führen, sondern auch mit Taro durch die Märchenwelt reisen, um ihre mürrische Großmutter zu befreien.

Meine Meinung:
Ich stehe wahnsinnig auf Tim Burton. Umso mehr hat es mir gefallen, dass dieses Buch seinen Stil leicht aufgreift. Bei der Beschreibung der Personen, schlug mein Tim-Burton-Herz höher. Ich konnte mir perfekt vorstellen, wie diese eigenartigen Leute durch einen seiner Filme spazieren.
Auch die Stimmung wabert immer zwischen Action, Witz und Horror perfekt auf und ab.
Eigentlich hatte ich etwas vollkommen anderes von "der Tod der Märchenmacher" erwartet, war jedoch positiv überrascht, als die Story meine Erwartungen übertroffen hat. Denn eigentlich hatte ich eine einfache, nette Geschichte erwartet, in der ein Junge die Märchenwelt retten. Dass er dabei gegen Leichen, Dämonen und sogar ehemalige Freunde kämpfen muss, war eine nette Überraschung.
Auch ist das Buch von innen mit wunderschönen Illustrationen gestaltet, die jeweils am Anfang eines Kapitels auftauchen und die ganze Story noch etwas kreativer und märchenhafter machen.
Mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch sind die teilweise sehr schnellen Gemütswandlungen und die Tatsache, dass Freddy bei manchem Bedrohungen ungerührter reagiert, als es ein normaler Mensch tun würde. Darüber kann man jedoch hinwegsehen, da die Protagonisten in "der Tod der Märchenmacher" sowieso alle etwas "speziell" sind.

Fazit:
Jeder, der Tim Burton auch nur ansatzweise mag, offen für etwas vollkommen Neues ist und sich für lebende Tote begeistern kann, sollte mal in dieses Buch hineinschnuppern! Denn neben einer Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen bietet "der Tod der Märchenmacher" gut durchdachte Figuren, Spannung, Szenen zum Schmunzeln und Gänsehaut-Momente.
Ein super Buch für den Abend und die Nacht!

5/5

Ein großes DANKE an:

stay heavy \m/
Annabel

Kommentare:

  1. Klingt super! Vielen Dank für die Anregung :)

    Liebe Grüße

    Jacy

    AntwortenLöschen
  2. Das Zitat ist ja einfach nur göttlich :)
    Du hast einen Award von mir bekommen:
    http://sophiasuckel.blogspot.de/2013/10/tag-liebster-blog-award.html

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. (: